Ein mobiles Gym mit dem Work System aufbauen

Ein Gym, das man überall hin mitnehmen kann? Das mobile Sportstudio für unterwegs, in dem es an nichts mangelt? Zugegeben, die Idee dürfte so manchem Sportenthusiasten gefallen. Doch ist es möglich, die vielen Geräte, die ein Gym ausmachen, auf einen kleinen Raum zu begrenzen, der auch noch beweglich ist? Ein Gym im eigenen PKW einrichten ist kein Ding der Unmöglichkeit mehr, denn es gibt das schwedische Work System, mit dem sich mobile Werkstätten, Lagerräume und bei Bedarf auch Gyms einrichten lassen!

Schwedische Qualität für maximale Mobilität

Insbesondere die Idee von einer mobilen Werkstatt besticht durch ihre simple Gestaltung: Ein PKW wird mit Ladeflächen, ausziehbaren Bänken, Werkzeugtafeln und fixen Kommoden, in die jegliches Werkzeug eingeräumt werden kann, ausgestattet. Diese Form der Werkstatt ist viel umweltfreundlicher, als neben dem PKW noch eine ganze Werkstatt zu mieten und Strom und Wasser für sie zu nutzen. Außerdem können die Fahrzeughalter, seien sie Tischler, Maler, Elektriker oder aus einem anderen Gewerk, völlig frei ihren Arbeitsort wählen und quasi überall ihre Aufträge angehen.

Das schwedische Work System steht wie keine zweite Firma für die gestaltungsfreundliche und einfache Montage einer kompletten Werkstatt im PKW. Man gibt auf der Webseite der Firma sein PKW-Modell ein und bekommt sogleich Vorschläge, welches Inventar man hier einbauen könnte. Das lässt sich nicht nur für mobile Werkstätten, sondern auf vielfältige Weise nutzen – beispielsweise für die Einrichtung eines professionellen Campers oder eben eines mobilen Gyms.

Ein mobiles Gym einrichten mit Work System

Wenn man jeden Tag Sport treiben oder einfach nur jeden Tag die Möglichkeit dazu haben möchte, sollte man sich so einrichten, dass man keine großen Widerstände zum Sport überwinden muss. Beispielsweise die Mitgliedschaft in einem Franchise zusätzlich zur Mitgliedschaft im Klub ist eine Variante, eine deutlich professionellere hingegen ist die Einrichtung eines Gyms im eigenen Auto: Eine Kommode und Werkzeugtafel vom Work System aus Schweden installieren, um dort kleine Tools wie Widerstandsbänder, Springseil, ein paar modifizierbare Hanteln samt Gewicht und eine Sportmatte zu lagern, dann eine ausziehbare Bank einbauen, auf der man sich ausbreiten und seine Übungen vollführen kann – fertig ist das autoeigene und mobile Gym!

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.